nachrichten

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen fährt im Mittelmeer vorerst keine eigenen Einsätze zur Rettung von Flüchtlingen mehr. Damit reagierte die Organisation auf Druck der libyschen und italienischen Behörden. (ganzen Artikel)


ähnliche nachrichten

nachrichten

Das afrikanische Land hat mehr als eine Million Flüchtlinge aufgenommen, doch deren Lage ist prekär. Das UN-Hilfswerk fordert jetzt konkrete Maßnahmen. (ganzen Artikel)

politik

Nach Ärzte ohne Grenzen schmeißt eine weitere Hilfsorganisation hin und setzt ihre Rettungsaktionen vor der libyschen Küste aus. Wegen unverhohlener Drohungen der libyschen Küstenwache ist der Einsatz zu gefährlich. (ganzen Artikel)

nachrichten

Erstmals seit dem Abbruch der Beziehungen zu Katar vor zwei Monaten hat Saudi-Arabien seine Grenze für die Bürger des Nachbarlandes wieder geöffnet. Pilgern soll die Fahrt nach Mekka ermöglicht werden. (ganzen Artikel)

nachrichten

Australische Ärzte haben Kinder mit einer Erdnussallergie erfolgreich behandelt - viele konnten die Nüsse auch vier Jahre später noch ohne Probleme essen. Möglich machten das unter anderem Milchsäurebakterien. (ganzen Artikel)

nachrichten

Das Flüchtlingshilfswerk schlägt Alarm: Der Bürgerkrieg im Südsudan habe mehr als eine Million Menschen nach Uganda getrieben. Doch das Land ist überfordert. (ganzen Artikel)

nachrichten

Bulgariens Verteidigungsminister hat angekündigt, die Grenze zur Türkei verstärkt von Militär schützen zu lassen. Die EU-Außengrenzen sollten "notfalls mit Waffengewalt" verteidigt werden. (ganzen Artikel)

newsletter

geben sie ihre email, und wählen sie verschiedene kategorien




#trends