nachrichten

Er sprang über eine Häuserschlucht - und verfehlte das rettende Dach knapp: Ein Video zeigt Schauspieler Tom Cruise bei einem verpatzten Stunt. Und der war offenbar schmerzhaft. (ganzen Artikel)


Schlepperbanden nutzen auf dem Mittelmeer auch Schlauchboote aus China für ihr illegales Geschäft. Dagegen will die Europäische Union nun vorgehen. (ganzen Artikel)

In Rotterdam hat die Polizei das Konzert der US-amerikanischen Band "Allah-Las" kurzfristig beendet. Bei den Sicherheitsbehörden waren Hinweise auf eine terroristische Bedrohung eingegangen. (ganzen Artikel)

SPD-Kanzlerkandidat Schulz macht sich für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland stark. Das Vorhaben ist nicht neu: Schon Guido Westerwelle setzte sich als Außenminister dafür ein. (ganzen Artikel)

2015 wollten spanischen Behörden den mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge von Barcelona eigentlich abschieben. Ein Richter verhinderte das. (ganzen Artikel)

Jens Spahn wittert eine "neue Form der Parallelgesellschaft": Junge Menschen, die unter sich bleiben und sich auf Englisch verständigen. Für das CDU-Präsidiumsmitglied eine Zumutung. (ganzen Artikel)

Die Uno wirft der US-Regierung Versagen im Umgang mit den jüngsten rassistischen Ausschreitungen vor. Der Ausschuss zur Beseitigung der Rassendiskriminierung erhob offiziell Beschwerde - ein seltener Vorgang. (ganzen Artikel)

Der Täter heiratet sein Vergewaltigungsopfer - und bleibt dadurch straffrei. Libanon, Tunesien und Jordanien haben dieses Gesetz nun abgeschafft. (ganzen Artikel)

Die türkischen Behörden werfen der deutschen Journalistin Mesale Tolu Terrorpropaganda vor. Im Oktober beginnt ihr Prozess. (ganzen Artikel)

Im Jemen ist die Zahl der Luftschläge in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Nun sind bei einem Anschlag nördlich der Hauptstadt Sanaa mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. (ganzen Artikel)

Einer Umfrage zufolge wissen 46 Prozent der Bundesbürger noch nicht, wen sie bei der Bundestagswahl wählen wollen. Gleichzeitig halten viele demnach die Wahl schon jetzt für entschieden. (ganzen Artikel)

Donald Trump tritt auf, als hätte der Wahlkampf niemals geendet: In Phoenix hetzt der US-Präsident gegen Kritiker, Medien und seine eigene Partei. Vor der Halle zeigt sich die Unversöhnlichkeit von Anhängern und Gegnern. (ganzen Artikel)

Der Streit um die Gewaltenteilung in Venezuela verschärft sich: Chile hat fünf Richtern Schutz gewährt, die aus Angst vor Präsident Maduro flohen. Ob die Juristen das Land verlassen dürfen, ist offen. (ganzen Artikel)

Die Erneuerung der A1 zwischen Hamburg und Bremen galt als Vorzeigeprojekt für privaten Autobahnbau. Jetzt das dicke Ende: Dem Betreiber droht angeblich die Pleite, der Staat soll draufzahlen. (ganzen Artikel)

Überraschend hat sich in den USA das Geschäft mit Neubauten abgeschwächt. Die Daten könnten laut Experten auf eine Abkühlung des Immobiliensektors hindeuten. (ganzen Artikel)

Während der Ehec-Epidemie nannte Hamburgs Gesundheitsbehörde spanische Gurken als Erreger-Quelle - doch das war ein Irrtum. Jetzt hat sich Hamburg mit den Gemüseunternehmen auf Schadenersatz geeinigt - in sechsstelliger Höhe. (ganzen Artikel)

newsletter

geben sie ihre email, und wählen sie verschiedene kategorien




#trends